Traust du es mir etwa nicht zu?

Kennst du Situationen in deinem Leben, wo du dich fragst, weshalb musste dies oder das geschehen? Oder weshalb bleibe ich immer gleichen Punkt stehen? Weshalb geht es nicht weiter? Vielleicht hast du auch Bereiche in deinem Leben, wo du gerne selber die Kontrolle behältst und die Führung in diesem Bereich nur sehr ungerne jemand anderem überlässt.

Ich bin zur Zeit eigentlich sehr froh, dass ich nur auf dem Beifahrersitz bin und Gott das Lenken und Führen vollkommen überlassen darf. Meines Erachtens ist mir momentan sehr viel unklar in meinem Leben und ich Blicke in vielen Bereichen nicht durch. Es gibt Momente da stresst mich dies enorm und ich möchte wissen wohin die Reise führt und handkehrum bin ich wieder voll relaxt und weiss, es kann nur gut kommen mit meinem Pilot. Ich weiss, dass Jesus das Lenkrad voll und ganz in seinen Händen hat und ich ihm bedingungslos vertrauen kann. Es bringt rein gar nichts, wenn ich aus meiner eigenen Kraft oder mit meinem Verstand etwas versuche zu verstehen oder zu bewegen, da es  einen Teil eines sehr viel grösseren Plans ist, den ich sowieso nicht durchblicke.

Wenn ich diesen Abschnitt jetzt so durchlese tönt alles so easy locker flockig. Das war es einige Wochen nicht. Es hat mich sehr gestresst, dass ich nicht weiss, wohin die Reise genau führt. Ich bin ein Mensch, ich muss immer ein klares Ziel vor Augen haben und sehen wohin die Reise führt und was wofür gut ist. Mein Gott funktioniert nicht so, er sagt zu mir, dass ich ihm die Fäden meines Lebens abgeben darf und einfach darauf vertrauen kann, dass er alles zum Besten wendet für mich. So sass ich also mehrere Male vor Gott und bat ihn, mir den Plan zu zeigen. Weshalb geschehen gewisse Dinge? Wieso reagiert mein Herz wie es reagiert? Wieso gehört es dazu, gewisse Dinge abzuschneiden? Wieso verlangst du dies und das von mir? Warum konntest du dies nicht verhindern? Ich löcherte Jesus in meiner Zeit mit ihm einfach mit tausend Fragen und liess ihm gar keinen Raum zu antworten, denn wenn ich die eine Frage fertig formuliert hatte, kam mir die nächste in den Sinn..hast du das Bild? Kannst dir ja etwa vorstellen, wie erfolgreich meine Aktion war und wie es mich weiterbrachte…gar nicht..

So änderte ich also meine Strategie. Ich kam vor Gott und sagte, so nun du weisst ja alles, du darfst jetzt antworten, ich höre dir zu. Ein paar Minuten passierte einfach nichts und ich merkte, dass ich meine Herzenshaltung wieder ändern muss. Ich wusste, ich muss mir wieder bewusst werden, dass ich abhängig bin von Gott und nicht er von mir. Er vollendet seine Werke auch ohne mich. Aber wer bin ich ohne ihn? Also begann ich mich zu entschuldigen und zu worshippen. Mein Herz veränderte sich wieder und ich war erst jetzt bereit zu empfangen. So sprach Gott zu mir, traust du mir denn nicht? Und ich war völlig geflasht. Plötzlich wurde mir bewusst, dass mit all meinen Fragen und Anschuldigungen ich mein Vertrauen in Gott in Frage stellte. Dies war mir nie so bewusst, habe mir gar nicht so viel dabei überlegt. Aber irgendwie ging es mir so nah, dass ich weinen musste und um Vergebung bat. Dieser Prozess hilft mir nun meine Baustellen locker zu sehen, da ich weiss, dass ich vollkommen vertrauen will und auch kann. Es hat alles einen Grund und Gott lässt gewisse Dinge nicht zufällig geschehen und ich bin schon gar nicht sein Versuchskaninchen. Er schaut, dass sich alles in meinem Leben zu seinem Besten wendet.

Dies möchte ich dir einfach zusprechen, egal in welcher Situation du auch bist und auch wenn es gerade hoffnungslos aussieht. Du darfst einfach Jesus ans Steuer setzen und er fährt mit dir durchs Leben und schaut, dass es dir gut geht und du alles im Überfluss hast, was du brauchst. Was willst du mehr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s